Home      Bücherhütte Wadern, An der Kirche 3, 66687 Wadern      Die Bücherhütte auf Facebook
Telefon 06871-921150, Fax 06871-921151
info@buecherhuette-wadern.de

Frank Meyer liest.

Die dritte Weltpremiere in der Bücherhütte!

Am Montag, 10. November, ein paar Tage vor der offiziellen Verlags-Buchvorstellung in Weimar, begrüßten wir unseren lieben Freund, den Primstaler Schriftsteller Frank Meyer mit seinem neuesten Werk „Es war mir ehrlich gesagt völlig egal” zur Premiere in der Bücherhütte.

Es war ausverkauft, was für eine Buch-Premiere nicht unbedingt selbstverständlich ist, ein paar Tage danach in Weimar waren deutlich weniger Leute da :)

Frank war prima aufgelegt und packte seine Zuhörer von Beginn an mit einer im wahrsten Sinne des Wortes bewegten und bewegenden Lesung. Literarisch ist er noch besser geworden seit seinem ersten Werk „Raum 101”, die Lesung war sehr ansprechend, seine genauen Beobachtungen machten das Zuhören spannend und amüsant. Das Publikum ging mit, oft gab es Gekicher und lautes Lachen, gelegentlich sogar Zwischenrufe, aber auch atemlose Stille, wenn alle völlig gebannt und gespannt darauf warteten, wie es weitergehen würde.

Das Kontrastprogramm an diesem Abend beinhaltete den jeden-sonntag-mittäglichen und dazu abenteuerlichen Gang der Primstaler Jungs ins Kino (Erzählung „Lichtspiele”) sowie die (erotische) Annäherung zwischen einem saarländischen Junggesellen und Muttersöhnchen und einer selbstbewußten, geheimnisvollen Schönen/Unbekannten im Zug nach Weimar (Erzählung „Hosenanzug”). Dazu machte Frank Meyer als Zugabe einen kurzen irischen (Trink-/Sauf-)Exkurs und las eine kurze Passage aus seiner Erzählung „Strohfeuer”.

Franks weit übers Saarland hinaus bekannte Schriftsteller-Kollege Walter Wolter meinte (ernsthaft): „Von diesem Frank Meyer wird noch zu hören sein”. Doch seinen gutgemeinten Ratschlag, er solle nun den Job an der Uni an den Nagel hängen und sich voll auf die Schriftstellerei konzentrieren, möchte Frank Meyer nicht unmittelbar in die Tat umsetzen.

Nach der Lesung gingen die Zuhörer nicht so bald nach Hause, es entwickelten sich lange Gespäche mit dem Autor und untereinander, Frank kam bereitwillig allen Signier-Wünschen nach; Wurstweck und Stubbis wurden—passend zu den Männergeschichten—vom Bühü-Team gereicht und von allen genußvoll verzehrt...

Abschließend zu sagen: eine tolle Veranstaltung, ein klasse aufgelegter und zufriedener Autor und ebensolche Zuhörer! Prima, weiter so!