Home      Bücherhütte Wadern, An der Kirche 3, 66687 Wadern      Die Bücherhütte auf Facebook
Telefon 06871-921150, Fax 06871-921151
info@buecherhuette-wadern.de


Waderner Buchwoche 2012

Schon ist die 9. Waderner Buchwoche wieder Geschichte — unglaublich, wie schnell das immer wieder geht! Vom 15. bis 23. September 2012 war bei uns in Wadern wieder allerhand zum Thema Bücher los. Unsere Highlights:
  • Am Dienstag, den 18. September, kam Günter Schmitt auf unsere Einladung hin nach Dagstuhl. Der begeisterte Wanderer, Radfahrer, Journalist, SR-Redakteur, Moderator und Autor brachte — auf besondere Einladung und aus gegebenem Anlaß — seine Beagle-Hündin Emma nach Dagstuhl mit. Denn im März 2010 hatte er sich gemeinsam mit Emma zu Fuß aufgemacht, Deutschland entlang seiner Grenzen nonstop zu umrunden. Dabei legten sie 5200 Kilometer zurück und waren 8 Monate unterwegs. Das gab viel Stoff für ein tolles Buch, kürzlich bei Gollenstein erschienen: „Auf vier Pfoten und zwei Füßen”. Zuerst wanderten wir also am Buchwochen-Dienstag mit ihm und Emma sowie mit über 20 anderen begeisterten Menschen und Hunden von Dagstuhl übers Eulenkreuz nach Rathen und wieder zurück. Das machte allen eine Menge Spaß, auch unsre älteste, über 80-jährige Mitwandererin meisterte die anspruchsvollen Steigungen ohne Probleme. Danach trudelten wir in einem prächtig gefüllten Bürgerhaus ein. Dort las Günter Schmitt aus seinem wunderbaren Buch und zeigte per PowerPoint (Danke an die „Technik”, die kleine Anlaufschwierigkeiten Ruck-Zuck in den Griff bekam: Danke, Thomas und Katja!) eine Menge toller Photos von seiner Deutschlandumrundung. Und fast zu jedem hatte er eine Anekdote parat. Er hat eine schier unglaubliche Tour hinter sich, erinnert sich beim Zeigen der Photos an ungeheuer viele Namen von Leuten, Orten, Gegenden, erzählt mitreißend, amüsant und höchst beeindruckend von seiner erlebnisreichen Wanderung. Zwischendurch gab's für alle eine leckere Suppe von Jean-Louis Sy zur Stärkung, danach ging's nochmal weiter mit Photos und Erzählungen von der „Tour”. Alle 70 anwesenden Zwei- und Vierbeiner - die Lesung war unmerklich auch zu einem kleinen Beagle-Treffen geworden - waren offensichtlich begeistert von der völlig entspannten Atmosphäre und trugen gemeinsam zur guten Stimmung des ganzen Abends bei. Fazit: Sehr gelungen!!

  • Zwei Tage später, donnerstags, fand dann die Vorstellung einiger Preisträger unseres „schrägen” Autoren-Schreibwettbewerbs und natürlich des neuen Bandes „Hochwälder Geschichten und Gedichte” (erhältlich bei uns in der Bücherhütte) statt. Die Jury hatte über 100 Einreichungen zu unserem vierten (!) Schreibwettbewerb begutachtet und daraus die besten Beiträge - wie immer anonym - ausgewählt. An diesem Abend durften sieben der Preisträger ihre Werke aus dem neuen Buch vortragen. Abwechslungsreicher kann man sich einen solchen Abend kaum vorstellen: Von fast niederschmetternd realistisch über Gänsehaut-Feeling beim Zuhören bis zu absoluter Freude und lauten Lach-Attacken war alles vertreten. Kurzweilig, beeindruckend, lustig, auch hier im Oettinger Schlösschen hatten über 50 ZuhörerInnen einen kurzweiligen Abend, der mit einem Umtrunk, vielen aller-aller-ersten Autogrammen und netten Geprächen gemütlich ausklang.
  • Und schließlich las am Samstag bei unserer kulinarischen Lesenacht Tom Hillenbrand, Journalist und ehemaliger Ressortleiter bei Spiegel Online, aus seinem Krimi „Rotes Gold”. Nach seinem Bestseller „Teufelsfrucht” voller Lokalkolorit aus dem „Ländle” läßt Hillenbrand den sympathischen luxemburgischen Sternekoch Xavier Kieffer zum zweiten Mal in der Gastroszene ermitteln.

    Zur Abrundung des luxemburgischen Ambientes gab es für die etwa 130 Teilnehmer „Bohnesupp unn Quetschekuche” aus dem Haco-Restaurant und luxemburgische Klänge von Georges Urwald und Christiane Feinen. Tom Hillenbrand las klasse, erfreute mit verschiedensten Akzenten und machte viel Lust auf die Lektüre des ganzen Falles. Und die, die diesen hier schon kannten, vertröstete er auf's nächste Frühjahr und den nächsten Fall mit seinem sympathischen Helden Xavier Kieffer...
Dazu boten unsere diversen WaBu-Kooperationspartner wieder eine Lesenacht für Kids an, Lesungen für Schulklassen, eine a Märchenlesung, und eine literarische Wanderung. Die Bildungsmesse am 16. September war ins Programm eingebunden und zum Abschluß fand traditionell der große Bücherflohmarkt in der Herbert-Klein-Halle statt. Was soll man sagen? Es war wieder richtig was los bei uns in Wadern!