Home      Bücherhütte Wadern, An der Kirche 3, 66687 Wadern     
Telefon 06871-921150, Fax 06871-921151
info@buecherhuette-wadern.de

Woche unabhängiger Buchhandlungen




Wir waren natürlich dabei, machten wieder mit, in diesem Jahr mit einer Bannalec-Lesung, das war ein „Bretonischer Abend”, und mit einem „Saarländischen AutorInnenabend”. Hat wieder viel Spass gemacht!

Wir präsentierten also eine Lesung aus „Bretonisches Vermächtnis” von Bannalec! Wie das ging, bei einem Autor, der unter Pseudonym schreibt? Einfach so: Raphael Pfaff, Buchhändler und langjähriger Verlagsvertreter, unter anderem für KiWi, macht seit Jahren aus Texten seiner Lieblingsbücher Promo-CDs. Und las und moderierte immer häufiger auf Veranstaltungen, eben auch aus Bannalec-Krimis. Und absolvierte zwischendurch eine professionelle Sprecherausbildung.

Und: Er war jetzt erneut bereit fürs Saarland, denn er ist auf Lese- statt Vertreter-Reise. Wir kümmerten uns um die bretonischen Snacks und freuten uns auf Raphael, der Bannalec las.

Und Raphael verlangte seinem Publikum ganz schön was ab, eine Dreiviertelstunde vor der lukullischen Pause, eine Dreiviertelstunde danach, was soll ich sagen, die Gäste und wir waren begeistert :) — seine sonore Stimme, seine Textauswahl, sein guter Lesestil, Klasse.

Und nicht zu vergessen, die bretonischen Köstlichkeiten, fanden großen Beifall, und machten in der kommunikativen Pause bereit für den zweiten Teil. Sogar signieren mußte der „Meister”, passte also alles ausgesprochen gut!





Tags drauf waren dann saarländische Autorinnen und Autoren zu Gast bei uns in der Bücherhütte — sie stellten ihre Werke in kurzen Lesungen vor. Dabei waren Helga Koster, Petra Auernhammer, Daniela Ewen, Karin Klee und Marion Demme-Zech sowie Erwin Gisch und Frank P. Meyer.

Ein Super Team — und es wurden sehr unterschiedliche Texte vorgetragen, Lyrik und Prosa, ernst und witzig, nachdenklich und dramatisch genauso wie locker und amüsant, die Gäste waren beeindruckt von dieser Bandbreite. O-Ton: „Ich wußte gar nicht, dass wir so viele gute Autoren im Saarland haben!”

Wirklich ein sehr gelungener Abend, der bei Lyoner, Flutes, Senf und Stubbis noch richtig lange andauerte. Klar, man hatte viel zu fragen und sich gegenseitig viel zu erzählen. Schön! Eine Wiederauflage ist höchst wahrscheinlich und die Interessentenliste jetzt schon länger als überhaupt Platz auf der Bühne ist... Vielleicht findet sich die eine oder der andere ja dann sogar auf der „anderen Seite”, also im Publikum. Ganz unvorstellbar scheint das nicht, es war für alle nämlich richtig gut und gemütlich.

Was für eine tolle Fortsetzung der erfolgreichen Premiere unseres Autorensamstag bei der WUB im letzten Jahr. Da übernahmen zwei Autoren unseren Job im Laden. Hinzu kamen kurzfristig und spontan fünf weitere Autorinnen und Autoren, die auf Wunsch signierten, sich gemütlich mit KundInnen und miteinander unterhielten. Es gab spontan eine Kurzlesung und der Tag wurde insgesamt richtig schön — und diesmal wieder... vielen Dank!