Home      Bücherhütte Wadern, An der Kirche 3, 66687 Wadern      Die Bücherhütte auf Facebook
Telefon 06871-921150, Fax 06871-921151
info@buecherhuette-wadern.de

Herzlich willkommen bei der Bücherhütte, Ihrer Buchhandlung im Hochwald.

Auf diesen Seiten können Sie in aller Ruhe nach Büchern stöbern, sie bestellen und dann bei uns abholen. Hier erfahren Sie, wo Sie uns finden, und wer wir sind.

Wir bieten Ihnen alles rund ums Buch. In unserem Geschäft finden Sie immer eine spannende Auswahl, von Krimis und Reiseführern über Koch- und Sachbücher zu Romanen und Kinderbüchern. Kommen Sie doch mal rein, wir freuen uns auf Ihren Besuch. Geöffnet haben wir Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 18 Uhr, sowie Samstag von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Liebe Freundinnen und Freunde der Bücherhütte!

Ein ereignisreiches Jahr 2018 war das. Die Waderner Buchwoche wartete mit tollen „Events” auf (Rückblick und Fotos gibt es hier), wir haben Ihre begeisterten Rückmeldungen sehr genossen — Dankeschön! Im November war dann die Woche unabhängiger Buchhandlungen WUB, wir veranstalteten hier zunächst eine besondere musikalisch untermalte Lesung und dann noch einen sehr kurzweiligen Autorensamstag (unten Fotos und Text). Schließlich hatten wir zum Jahresabschluss noch eine Adventslesung für Kids, unseren allerersten Bücherhütten-Bücher-Vorstell-Abend und eine spannende Buchvorstellung mit Reinhard Klimmt, und auch diese Infos und Bilder finden Sie hier unten...

Und nun — mit den besten Wünschen für Sie — auf ins Neue Jahr 2019 (welches ruck-zuck schon wieder ganz schön alt ist)!

Gleich zu Anfang ging es um Harry-Potter-für-Fortgeschrittene, dazu gleich mehr.


© FinePic Helmut Henkensiefken

Und HIER ist es nun, das komplette Programm im krachneuen Flyer. Denn vom 30. März bis 13. April erwarten uns die zweiten „erLESEN — Literaturtage im Saarland”, unser Highlight steht schon jetzt fest: Am 5. April wird Nina George bei uns lesen. Wir haben uns diese engagierte, sympathische und aktive Frau „ausgesucht” und haben die Bestsellerautorin (ja!!! International bekannt geworden durch „Das Lavendelzimmer”) zu uns nach Wadern eingeladen, sie hat spontan zugesagt und wird bei uns in den Lichtspielen aus ihrem neuen Roman „Die Schönheit der Nacht” lesen — und wir freuen uns unglaublich auf die Chance, sie persönlich kennenzulernen!

Im Rahmen von „erLESEN — Literaturtage im Saarland” 2019 kommen übrigens noch diverse weitere „Hochkaräter” ins Saarland, nicht nur als Mitglied des Organisations-Teams von erLESEN freue ich mich auf: Anne Gesthuysen, Daniel Speck, Rainer Moritz, Chris Kraus, Maria Cecilia Barbetta, Michael Kumpfmüller, Ellen Sandberg, Carla Berling und Karen Duve. Nicht zu vergessen die „Saarländer” Arno Strobel, Frank P. Meyer, Gunter Altenkirch und Stefan Mörsdorf. Und noch ein paar mehr, es gibt Poetry Slam und einen Saarländischen Abend, also stöbern Sie im Flyer, holen Sie sich Ihren eigenen bei uns in der Bücherhütte! Und gerne auch schon Tickets — denn die erhalten Sie zu allen Lesungen direkt bei uns.

Am 14. April ist dann bereits Palmsonntag und damit Kunstroute-Wadern-Sonntag, Karin Eberhardt mit ihrer aufwendigen und kleinteiligen und dekorativen Stick-Kunst wird bei uns in der Bücherhütte zu Gast sein, wir sind sehr gespannt auf ihre neuen Werke! Und danach ist bald schon der Welttag des Buches am 23. April mit Millionen (oder so) Klassenbesuchen bei uns in der Bücherhütte.

Und dann feiern wir vom 6. bis 15. September die Waderner Buchwoche, zur kulinarischen Lesung haben wir bereits die Zusage von DEM Powerpaket, der unglaublich mitreißenden Isabella Archan. Wir freuen uns auf den 7. September und ihren „Neuen”: „Die Alpen sehen und sterben”.

Was dann noch bleibt? Die „Woche unabhängiger Buchhandlungen” WUB im November mit neuen Ideen, dazwischen vielleicht noch das Eine oder Andere; und dann nur noch Weihnachten und Silvester... :) Alle Infos zu gegebener Zeit hier.


Harry Potter Abend

Los ging es also früh im Jahr (weil vor Weihnachten einfach kein Platz mehr dafür war) mit unseren „Harry-Potter-Abenden für Fortgeschrittene ab 12”. Inzwischen sind wir bereits im dritten Jahr mit dieser anfangs einmalig geplanten „Geschichte”. — Einmal! — Falsch gedacht, denn das Interesse wird größer statt kleiner. Und so wie es aussieht, gehen auch die Themen niemals aus. Diesmal ging es — definitiv wieder für Fortgeschrittene — um die Häuser, Draco, den See, Miss Norris und warum der Sprechende Hut Hermine eigentlich nicht nach Ravenclaw schickte. Wir hatten: Bestens informierte TeilnehmerInnen und großes Interesse — mehr als Teilnahmemöglichkeiten :-( — und bemerkenswerte Konzentration aufs HP-Thema und leckeres Essen und exklusives Equipment... ;)

Wir werden zum nächsten HP-Abend per Newsletter einladen, um alle gemeinsam zu erreichen — bei Interesse daran: Bitte e-mail an buecherhuette@online.de.



Und das geschah vor dem Jahreswechsel

Und nun zu dem, was Ende 2018 noch war: Am Mittwoch, 21. November, las Reinhard Klimmt aus seinem frisch erschienenen Buch „Minirock und Literbombe”. Eingeladen war er von der Stadtbibliothek und uns. Höchst informativ und gut besucht war die Lesung in unseren stimmungsvollen Lichtspielen Wadern. Das alte Kino war geradezu prädestiniert für die Präsentation der von Reinhard Klimmt mitgebrachten Photos. Denn, weil sie die große Leinwand füllten, gaben diese besonders viel her. Das machte allen ZuhörerInnen und auch dem Gast sichtlich Spaß.

Und Reinhard Klimmt, der ja Bundesverkehrsminister a.D. und Ministerpräsident a.D. ist, war ausgesprochen kommunikativ und sympathisch drauf: Er erzählte anhand der mitgebrachten Fotos eine Anekdote nach der anderen, plauderte aus dem Nähkästchen (ich sag nur Nachtclubs!), zeigte geschichtliche Zusammenhänge auf. Genial! Und alle, die dabei waren, waren begeistert, verweilten noch im Gespräch mit Reinhard Klimmt, der natürlich bereitweillig alle Signierwünsche erfüllte.



Ende November feierten wir noch eine weitere Premiere: Der erste Bücher-Vorstell-Abend bei uns, sozusagen ein Abend zum Wiederentdecken und Neuentdecken, alle Mitarbeiterinnen stellten den anwesenden FreundInnen der Bücherhütte ihre Bücher-Lieblinge in gemütlicher Runde vor. Ein bisschen aufregend war das schon für uns, dieses erste Mal... Es ging aber alles gut, NUR nette Menschen waren da, gute Gespräche, schöne Stimmung - hat allen gut gefallen!!! Und wird wieder angeboten, klar! Danke an Anne und Nicole für die prima "Performance"!

Und dann fand noch unsere Kinder-Advents-Lesung am ersten Advents-Samstag statt. Kollegin Nicole Schramm tauchte mit ihren Gästen eine Stunde in Bücherwelten ab, las vor, erzählte, fragte nach, hatte Spaß. Und die Gäste scheinbar auch! Danke, Nicole! :)

„Gegenwind” mit Klaus Brabänder




Anfang November präsentierten wir eine Krimi-Lesung mit Musik im Rahmen der WUB Woche unabhängiger Buchhandlungen: Klaus Brabänder las aus seinem neuesten Krimi „Gegenwind”, in dem sein Hauptkommissar Josch wieder auf Mördersuche ist — auf dem Baumwipfelpfad und dem Saar-Oktagon und im Hiwwelhaus... Spannende saarländische Lokalitäten, noch spannender schien aber am Abend diese Neue, diese Rothaarige, diese Hauptkommissarin.

Aber keine Sorge: Marion war auch dabei und alles war gut :) Sie war es wieder, die die Soundeffekte lieferte. Und natürlich Tanja Endres-Klemm — die bestritt den Löwenanteil an Musik und Sound mit ihrem ganzen Fundus an „Instrumenten”. Die bekannte Saxophonistin spielte virtuos auf mindestens acht Instrumenten, künstlerisch, fetzig und zum Teil richtig lustig (ich sag nur, Schweine!!).

Anschließend verweilten bei netten Gesprächen, einem After-Bier und selbstgemachten Oma-K***-Blätterteig-Taschen (aus Datenschutz-Gründen ist der Name abgekürzt, ein vergleichbares leckeres Rezept findet sich allerdings auch bei Barcomi) viele der bestens unterhaltenen Gäste noch in der BüHü. Echt nett mit euch! Danke, Klaus, Tanja & Marion... & natürlich Oma K***! :)

Autorensamstag... nicht nur mit Frank und Frank...





Und am 10. November feierten wir Autoren-Samstag! Es war klasse und ein absolut gelungener Abschluss unsrer WUB Woche unabhängiger Buchhandlungen! Wir hatten Frank P. Meyer und Frank Hero eingeladen, von 11-13 Uhr selbst als Buchhändler bei uns hinter der Kasse zu stehen. Hat prima geklappt, beide Franks berieten Kunden, verkauften Bücher, beantworteten Fragen und signierten natürlich ihre Bücher.


Doch es passierte weit mehr, kurzfristig hat der Tag Kreise gezogen, denn es gab weitere Autorinnen und Autoren, die sich die Ehre geben, das war richtig klasse! :) Marion Demme-Zech war dabei, Daniela Ewen, Ari Tur alias Dr. Harald Klein, dazu Martin Trappen von der Autorengruppe Prosathek und auch Jochen Kuttler.

Sogar eine Spontan-Lesung gab es! Tolle Resonanz aller Anwesenden, gute Stimmung, viele Gespräche untereinander, das war — spitze! Wir überlegen schon, ob wir das so oder ähnlich mal wiederholen können?!? Na, „schaun mer mal”...

Danke an alle Beteilgten, war ein großes Vergnügen! Danke an Marion für die super Photos! Und wie man sieht: „Füße hochlegen” hat tatsächlich geklappt.

Ein Kindergarten-Lesekoffer auf Reisen

Was gibt's sonst zu berichten? Wir schicken gerade einen Kindergarten-Lesekoffer auf Reisen ... er reist schön durch die Kindergärten der näheren Umgebung. Die interessierten Kigas und Kitas erhalten den vom Oetinger- und Ravensburger-Verlag zusammengestellten Koffer kostenlos von uns und können ihn eine Weile behalten. Er enthält eine tolle Mischung aus Bilder- und Vorlesebüchern, Sachbüchern, Hörbüchern und Spielen, in die reingeschaut und die ausprobiert werden können.

Viele Mitmachmöglichkeiten laden ein, mit medialer Vielfalt zu experimentieren. Dazu gibt es Materialien und umfangreiche Projektvorschläge, die ErzieherInnen bei der Umsetzung helfen. Falls wir auch Ihr Interesse geweckt haben, kommen Sie gerne auf uns zu, um einen Termin zu vereinbaren!

Geburtstags-Kiste

Diese Idee kommt vor allem bei Kindern gut an! Denn bei uns im Laden könnt Ihr Euch und können Sie sich eine persönliche Geburtstags-Kiste zusammenstellen! Weil doch jedes Jahr alle einem die gleiche Frage vorm Geburtstag stellen: „Was wünschst du dir?” Ganz einfache Lösung: Sie kommen zu uns, wir helfen beim Aussuchen, wenn Sie möchten, dann packen wir zusammen Ihre Geburtstagskiste und zum Schluß müssen Sie nur noch Ihren Freunden Bescheid sagen. Gute Idee? Wir kriegen jedenfalls gute Rückmeldungen darauf :). Ist doch echt was, wenn man genau die Bücher geschenkt kriegt, die man sich wirklich wünscht. :)

Rückblick

Und sonst?

  • Bei uns können Sie den Waderner Taler einlösen.
  • Wir sind Vorverkausstelle für Ticket Regional und Pro Ticket mit vielen Konzertkarten für die Region Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg und auch mal überregional — fragen Sie uns einfach!
  • Dem aufmerksamen Auge wird er nicht entgangen sein — der „Gefällt mir” Knopf in der Titelzeile. Wir haben nun auch eine Facebookseite, auf der wir noch engeren Kontakt zu Ihnen halten!
  • Hier finden Sie unsere gesammelten Leseempfehlungen... viel Spaß!
  • Hier finden Sie Texte und Bilder zu einigen unserer bisherigen Veranstaltungen und Informationen zu kommenden.

Aktuelle Tipps

Robert Seethaler: Der Trafikant. In unserem Lesekreis waren wir uns einig, dass Der Trafikant ein toller Roman ist und eine hervorragende Schullektüre... (mehr lesen)
David Arnold: Herzdenker. Ein sehr besonderes Buch für jugendliche Leser. Victor hat eine äußerst seltene Krankheit: Das Möbius-Syndrom zeigt sich bei ihm so, dass er keine... (mehr lesen)
Michael Robotham: Die andere Frau. Ein neuer Fall für Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz, es ist bereits Band 11. Diesmal ist Joes Familie... (mehr lesen)
Sybil Gräfin Schönfeldt: Kochbuch für die kleine alte Frau. So ein wunderbares Büchlein, eigentlich mehr eine Sammlung von netten Erinnerungen mit Kochanregungen als ein „Kochbuch”, doch klar, es sind auch Rezepte drin, u.a. ist überraschenderweise Oma K***s Quark-Blätterteig-Rezept... (mehr lesen)
Fred Vargas: Der Zorn der Einsiedlerin. Klasse, diese Krimis der wunderbaren Fred Vargas (Ihr Pseudonym entstand übrigens aus der Abkürzung ihres Vornamens und der „barfüßigen... (mehr lesen)
Fred Vargas: Das barmherzige Fallbeil. Auch in diesem Roman löst Adamsberg seinen Fall mit Intuition *und* Können! Und nebenbei... (mehr lesen)
Anne Gesthuysen: Mädelsabend. Das alte Ehepaar Ruth und Walter landet im Altenheim wegen eines Sturzes der Frau, doch er mag dort keinesfalls bleiben, sie fühlt sich pudelwohl. Und ihre Enkelin... (mehr lesen)
Ben Guterson & Chloe Bristol (Illustratorin): Winterhaus. Stimmungsvoll illustriert, vor allem das Cover im Zusammenspiel mit dem Schutzumschlag ist wunderschön und... (mehr lesen)
Markus Imbsweiler: Achtundachtzig. Ramstein — ist tatsächlich schon über 30 Jahre her — und Marcus Imbsweiler erinnert sich, bzw. er lässt ein paar Menschen... (mehr lesen)
Kim Forester: Clans von Cavallon, Bd. 1: Der Zorn des Pegasus. In der Freien Stadt im Norden leben die Clans von Cavallon, gebildete Zentauren, Kelpies, Einhörner und Menschen in Frieden und Eintracht miteinander. Sam Quicksilver, der Sohn eines Goldschmieds, freut... (mehr lesen)
Julie Cohen: Das geheime Glück. Robbie und Emily leben in großer Liebe und einer wunderbaren Ehe miteinander. Doch an diesem Morgen tut Robbie etwas, was Emily... (mehr lesen)
Dörte Hansen: Mittagsstunde. Der erste Roman von Dörte Hansen, „Altes Land”, wurde völlig zu Recht Gewinner des Preises unabhängiger Buchhandlungen. Und ich fand ihn klasse. Und nun... (mehr lesen)
Elizabeth Strout: Alles ist möglich. Literarische Einblicke in Lebensläufe von Menschen im kleinen Städtchen Amgash im Mittleren Westen der USA. Erzählt von der Pulitzerpreisträgerin, die ich schon... (mehr lesen)
Graham Norton: Ein irischer Dorfpolizist. Graham Nortons Dorfpolizist Sergeant Collins ist erstmal ein Anti-Held, weil er sehr, sehr dick ist, nicht wirklich... (mehr lesen)
Unser 300. Tipp:
Derek B. Miller: Sigrid Ødegårds Reise nach Amerika. Eine Nebenfigur des Millers ersten Roman wird zur Protagonistin: Sigrid, Polizistin und Chefinspektorin in Norwegen, hat im Dienst einen Menschen erschossen, kommt darüber... (mehr lesen)
Mit Dank an Querleserin:
Frank P. Meyer: Club der Romantiker ist ein witziger Kriminalroman, in dem der Fokus darauf liegt, wie der Mord geschehen konnte und wie sich der Fall 24 Jahre später darstellt. Müssen die Erinnerungen... (mehr lesen)
Eine Empfehlung, entstanden aus unserem zweiten Lesekreis-Treffen, und: Die Ankündigung der BüHü-Lesung am 5. April 2019 bei erLESEN 2019:
Nina George: Die Schönheit der Nacht. Sommer, Bretagne, zwei Frauen. Die Geschichte von Claire und Julie erzählt Nina George in ihrer wunderbaren Sprache und in tollen Bildern abwechselnd aus den beiden Perspektiven der Frauen. Claire ist die starke... (mehr lesen)
Mick Herron: Slow Horses. Worte einen Krimi zu beschreiben scheinen oft doch immer die gleichen: spannend, logisch erzählt, gute Pointen, angeknackste Ermittler, ironisch, überraschendes Ende. Und doch... (mehr lesen)
Burghart Klaußner: Vor dem Anfang. Berlin 1945. Das Kriegsende steht bevor. Alles droht im Chaos zu versinken. Fritz und Schultz haben es scheinbar... (mehr lesen)
D. B. John: Stern des Nordens. Von der CIA wird Jenna Williams in geheimer Mission nach Nordkorea geschickt. Als Afroamerikanerin mit koreanischen Wurzeln scheint sie... (mehr lesen)
Christine Mangan: Nacht über Tanger. Alice und Lucy sind beste Freundinnen, haben sich allerdings ein Jahr lang nicht gesehen. Denn nach dramatischen Ereignissen hatte sich Alice Hals über Kopf in... (mehr lesen)
Ein Gastbeitrag von Myriam, vielen Dank!
Henning Mankell: Erinnerungen an einen schmutzigen Engel handelt von einer jungen, ärmlichsten Verhältnissen entstammenden Schwedin, die durch schicksalhafte Ereignisse zur Besitzerin eines... (mehr lesen)
In Jens Henrik Jensen: Oxen. Das erste Opfer dauert es etwas, bis die Protagonisten eingeführt sind und man den roten Faden erkennt. Aber dann geht es super spannend weiter, mit vielen... (mehr lesen)